Vergütungsaudit

Der systematische Einstieg in die Optimierung des Vergütungs- und Leistungsmanagements

In der Praxis besteht nicht immer eine klare Vorstellung darüber, ob und ggf. welche Veränderungen im betrieblichen Vergütungs- und Leistungsmanagement vorgenommen werden müssen. Aber es existiert eine spürbare Unzufriedenheit mit der derzeitigen Situation. Anhaltspunkte hierfür sind z.B.:

 

  • Anforderungs- und Stellenprofile ändern sich und ein damit verbundener Änderungsdruck in der betrieblichen Vergütungspraxis entsteht.
  • Es existiert eine Vielzahl von historisch gewachsenen Regelungen, die sich teilweise widersprechen oder nur noch schwer handhabbar sind.
  • Eine Geber-Nehmer-Mentalität hat sich entwickelt, aus der Einkommenssteigerungen und Privilegien abgeleitet werden (Titelinflation?).
  • Subjektiv zunehmende Gehaltsforderungen von Bewerbern und/oder finanziell motivierte Fluktuation signalisieren eine falsche Entgeltpositionierung.
  • Wiederkehrende Konflikte bei der Festlegung von Gehaltsanpassungen oder der
  • Bemessungskriterien von variablen Vergütungen und Zusatzleistungen (z.B. Auto) oder Titeln.

 

Hier setzt der Vergütungsaudit von RÖTH-REWARD an. Ziel der Beratung ist eine systematische Erfassung von Stärken und Schwachstellen im Vergütungs- und Leistungsmanagement. Ihr Nutzen besteht darin, dass Sie wissen wo Sie stehen und konkrete Handlungsempfehlungen erhalten. Ein Gestaltungs- oder Entwicklungsauftrag ist damit noch nicht verbunden.

Der Vergütungsaudit ist der Ressourcen schonende Einstieg in ein professionelles Vergütungs- und Leistungsmanagement.

Zum vergrößern bitte anklicken.

Downloads



Ihr Nutzen

Mit dem Vergütungsaudit steht Ihnen ein effektives Instrument des Risikomanagements zur Verfügung. Sie wissen, wo Sie stehen und entscheiden erst dann, ob und in welchem Umfang Sie einzelne Facetten Ihrer betrieblichen Vergütungs- und Leistungspraxis verändern.